Start
Bericht der weiblichen Jugend B vom Karl- Aichinger Turnier bei den Stuttgarter Kickers: Druckbutton anzeigen?

Nach langen 7 Stunden kamen wir in einem sonnigen und warmen Stuttgart an. Zunächst bezogen wir in einem allgemeinen Chaos unsere beiden Zelte. Die B- Mädchen füllten ein Zelt und die A Mädchen und WJB schliefen zusammen. Während die einen zur Abkühlung in den Pool sprangen, mussten die anderen auf dem warmen Sandplatz ihr erstes Spiel bestreiten. Abends ging es in die Zelte, wo uns schon die ersten Tiere erwarteten. Am nächsten Morgen begrüßten wir drei Armeisenkolonien und eine Junikäferhorde in unserem Zelt. Ebenso bereiteten sich die A Mädchen seit 6 Uhr auf ihr Spiel um halb 9 Uhr vor- die WJB war *dezent* genervt. Trotzdem war es der Beginn eines tollen Hockeytages. B und A Mädchen und die WJB hatten insgesamt 12 Spiele, die mit Lust und Laune bestritten wurden. Dank Luca und Mona wurde die WJB auf ihre Zukunft in der Damenmannschaft im Bereich der gepflegten Abendunterhaltung vorbereitet.
Nach einer Runde ,,Werwolf" von Trainerteam und Spielerinnen, ging es dann aber auch mit Sonnenbrand nach einem ereignisreichen und anstrengenden Tag in die Zelte. Am nächsten Morgen hatten wir noch ein paar Spiele, die mit viel Spaß und der Motivation für Theo viele Tore zu schießen, gespielt wurden.
Danach wurden alle Sachen zusammengesucht und die Rückreise nach Dortmund angetreten.
Das Wochenende war eine tolle Gelegenheit als Team zusammenzuwachsen und das war auch erfolgreich!

 
Die Ergebnisse vom Wochenende 24/25.06: Druckbutton anzeigen?

Jugend:

Männliche Jugend A - Crefelder SV 3:2( mit nur neun Spielern eine unglaubliche Leistung)
Knaben A - HC Essen 0:2
Knaben B - ETUF Essen 1:5

Herren/Damen:

2.Herren - Dortmunder HG 1:4
Senioren - VFB Hüls 0:1
Senioren - Dortmunder HG 0:4
1.Damen - RHtC Rheine 13:1
1.Herren - THC Münster 3:2

 
Drei Tage Hockey total - Knaben B und Knaben C beim 62. Knaben-Turnier in Bad Kreuznach Druckbutton anzeigen?

Am 14.-17.06. war der TSC Eintracht Dortmund wieder mit zwei Teams beim internationalen Turnier in Bad Kreuznach vertreten. Diesmal waren 9 B-Knaben und 12 C-Knaben dabei.

Bei bestem Wetter machten die KB zehn und die KC sogar zwölf Spiele gegen Gegner aus ganz Deutschland. Unser neuer KC-Trainer Philipp Wegner (im Team mit Sebastian Göbel, der leider nicht mitkommen konnte) hatte so Gelegenheit, allen Jungs ausreichend Spielzeit zu geben und weiter an Aufstellung und Taktik zu feilen. Spielweise und Ergebnisse waren schon sehr ordentlich.
Luca Ebenrecht, der den leider verhinderten KB-Trainer Frank Dorendorf vertrat, musste feststellen, dass der ausschließlich aus Jungjahrgängen bestehende KB-Kader technisch und taktisch noch aufholen muss zu Teams aus Mettmann, Essen, Kronberg oder auch Pilsen aus Tschechien.

 

Weiterlesen...
 
Hockey-Sommercamp Druckbutton anzeigen?

 
Knaben A Pfingsten in Essen Druckbutton anzeigen?
Müde und erschöpft aber mannschaftlich und spielerisch gefestigt machte sich die Karawane Der Knaben A (verstärkt durch B-Knaben) des TSC Eintracht am Pfingstmontag auf den Rückweg nach Dortmund. Nach vier Tagen beim großen Pfingstmeeting am Baldeneysee auf der Anlage des ETuf Essen hatten die Dortmunder eine Menge Erlebnisse rund um das Hockey mit im Gepäck. Dazu zählten neben vielen spannenden menschlichen Begegnungen auch die vielen Spiele gegen Teams aus ganz Deutschland. Immerhin schafften es die Dortmunder bis ins kleine Finale gegen den Bundesliganachwuchs des Düsseldorfer HC, das erst im Siebenmeterschießen mit 0:1 an die Spieler aus der Landeshauptstadt ging. Hier die Ergebnisse des TSC an den vier Tagen im Überblick: TSC - DSD Düsseldorf 1:0; TSC - Zehlendorfer Wespen 0:10; TSC - ETuF 1:2; TSC - der Club an der Alster 2:2; TSC - Düsseldorfer HC 0:1; TSC - DSD 1:1; TSC - DSD 2:0; kleines Finale: TSC - DHC 0:1 n. 7m-Schießen.
Mit dabei für die Jungs von der Flora: Mathis Beimdick (TW), Juan Schröer, Ben Vorneweg, Philipp von Hänisch, Carlo Spangemacher, Linus Cotta, Ben Emmer, Naoto Farges, Finn Egli, Nico Kutzera, Lukas Kralj, Ferdinand Bijok, Jonas Krake, Mats Lachnit, Kai Weißenberg, Ole Ortner. Betreut wurde das Team durch Frank Lachnit, Marc Ivan, Norbert Weißenberg und Michaela Böhme-Kutzera sowie zahlreich mitgereiste Eltern.
 
Die Spiele am Wochenende 10/11.06.2017 Druckbutton anzeigen?

Am Sonntag finden wieder 4 Heimspiele auf unserer Anlage statt und wir freuen uns über jede Unterstützung.

Jugend:

Samstag 10.06:

12:00 Uhr Knaben A - SG Raffelbg./Kahlenbg.
ab 13:30 Uhr das zweite Turnier der Knaben C beim TUS Iserlohn:
13:30 Uhr Knaben C - Dortmunder HG
14:40 Uhr Knaben C - SG Hamm/Soest
15:50 Uhr Knaben C - TUS Iserlohn
ab 14 Uhr das zweite Turnier der Mädchen C auf unserer Anlage:
14:00 Uhr Mädchen C - Buerscher HC
15:40 Uhr Mädchen C - TV Jahn Oelde 2
16:50 Uhr Mädchen C - TV Jahn Oelde 1

Sonntag 11.06:

10:00 Uhr Knaben B - Oberhausener THC
ab 10 Uhr das zweite Turnier Mädchen B2 beim TV Datteln 09:
11:00 Uhr Mädchen B2 - Dortmunder HG
12:00 Uhr Mädchen B2 - TUS Iserlohn
13.30 Uhr Mädchen B2 - SSC Lünen
14:30 Uhr Mädchen B2 - TV Datteln 09

Herren/Damen:

Sonntag 11.06:
14:00 Uhr 2.Herren - TV Jahn Oelde
16:00 Uhr 1.Damen - TV Jahn Oelde
18:00 Uhr 1.Herren - TV Jahn Oelde

 
9. Daddy-Cup beim TV Jahn Hiesfeld Druckbutton anzeigen?
Die Senioren des TSC Eintracht  `Hektoliter´ nahmen am Vatertag schon traditionell am mittlerweile 9. Daddy-Cup des TV Jahn Hiesfeld teil.
Wie schon in den letzten beiden Jahren kehrte man mit einer ausgeglichenen Bilanz zurück.
Einem 1:0 Sieg gegen Kahlenberg folgte ein 0:0 Remis gegen den VFB Hüls sowie eine abschließende 3:5 Niederlage gegen die Gastgeber.
Bei perfekten Sommerwetter waren von Seiten des TSC Eintracht folgende Spieler dabei:
Hollo im Tor, unser Holland-Trio: Jelle, Maurits und Niels, die Jungväter: Dominik und Jan sowie Menki, Gunther, Buckel, Julian, Jochen, Andreas und der Käpt´n
Der nächste Termin der Hektoliter ist das Heimturnier der Seniorenliga am 24.06. ab 14 Uhr.
Die Reisemannschaft Concordia Tremonienses fährt wie immer an Pfingsten auf das Hockeyturnier in Lahr im Schwarzwald.
 
Ergebnisse vom Wochenende 27/28.05.2017: Druckbutton anzeigen?

An diesem Pokalsieger-Wochenende gab es nur zwei Spiele unserer Teams.

Die TSC Eintracht Dortmund - Hockeydamen verlieren 1:5 beim Club Raffelberg 2

Die TSC Eintracht Dortmund Hockeyherren konnten es zum Glück besser machen und gewinnen 2:1 bei ETUF Essen 2

 
Uhlenhorst Mülheim zu stark für Knaben A Druckbutton anzeigen?

Ein Debakel erlitten die A-Knaben des TSC Eintracht zum Saisonauftakt bei der Zweitvertreteung von Uhlenhorst Mülheim. Mit einer deftigen 0:15 (0:5)-Packung trat die Elf von Trainer Frank Dorendorf die Heimreise von der Ruhr aus an. Zu keinem Zeitpunkt hatten die TSCer - sie mussten auf ihren Kapitän und Lenker Juan Schröer evrzichten und hatten aufgrund von Erkrankungen keinen Auswechselspieler - den Hauch einer Chance. Trotzdem stemmten sie sich der sich anbahnenden Klatsche entgegen und machten ihre Sache solange die Kondition reichte, einigermaßen solide. Zwar mussten sie schon nach zwei Minuten den ersten Gegentreffer schlucken, zeigten sich aber trotzdem kampfbereit. er mit nachlassenden Kräften zum Ende der ersten und der gesamten zweiten Halbzeit fiel dann Gegentor um Gegentor. TSC: Ben Reiter (TW), Philipp von Hänisch, Ben Vorneweg, Joshua Weyand, Finn Egli, Naoto Farges, Lukas Kralj, Mats Lachnit, Ole Ortner, Kai Weißenberg. Schiedsrichter: Jonas Krake.

 
Deja-vu-Erlebnis für Knaben B Druckbutton anzeigen?

Ein Deja-vu-Erlebnis gab es für die jungen B-Knaben des TSC Eintracht in der Oberliga: 0:3 zur Pause und 0:8 am Ende der 50 Minuten. Letzte Woche gegen Bielefeld und diesmal beim THC Münster. Wieder mal mit nur einem Auswechselspieler angetreten mühte sich die blau-weiße Neun redlich, konnten sich aber aus der Umklammerung der Gastgeber kaum befreien. Angriff um Angriff, Strafecke um Strafecke brandeten Richtung TSC-Schlussmann Mathis Beimdick, der wieder mal alle Hände voll zu tun bekam und viele glänzende Aktionen zwischen den Pfosten hatte. Doch oft konnten seine Vorderleute die Situationen dann nach den Paraden doch nicht entschärfen, so dass sich die Münsteraner am Ende Tor um Tor auf der Anzeigetafel holten. TSC: Mathis Beimdick (TW), Ben Kretschmann, Henri Pleuser, Linus Cotta, Noah Rodewald, Carlo Spangemacher, Justus Krake, Sergio Brosig, Robert Pelzer. Tim Klug. Schiedsrichter Mats Lachnit.

 
Spieltag der C-Mä. am 20.05.2017 Druckbutton anzeigen?

Der Wettergott meinte es gut mit uns, an unserem ersten Spieltag in der neuen Feldsaison. Wir machten uns auf den Weg nach Buer. Die früheren D-Mä. sollten in der nächsten Altersklasse ihr Können beweisen. Leider ist i. M. die Truppe nicht wirklich angewachsen und mit zwei Ausfällen blieb uns nur die Möglichkeit, mit zwei B-Mä. aus dem Jungjahrgang anzutreten. Folge davon: Wir waren außer Konkurrenz unterwegs. Gegen Buer blitzte auf: Das könnte richtig gut laufen. Leider hatte der Gegner etwas dagegen. Trotz grosser Gegenwehr - Lilli hielt sogar einen Penalty - machte Buer mit 3:0 das Rennen. Im zweiten Spiel war Oelde 2 unser Gegner. Es lief wie am Schnürchen. Rückpaß, Seitenwechsel, Paßspiel, Kombination! Ergebnis: 8:0 für unsere Mädchen. Nun ging es noch gegen Oelde 1, die im Vorfeld Buer und ihre zweite Mannschaft deutlich geschlagen hatten. Das zweite Spiel unserer Mädchen hatte viel Kraft gekostest, alle sind lange Wege gegangen. Trotzdem war es ein Schlagabtausch auf Augenhöhe, mit dem besseren Ende für Oelde. Wir verloren 3:1. Fazit: Wir haben ein neues Dreamteam, nämlich Romi und Svea. Anne hat ihren Lieblingsposten gefunden, den sie mit Bravour ausgefüllt hat. Charlotte hat selbst die Trainerin mit ihrem Engagement überrascht. Marnie war gewohnt ruhig und überlegt. Jana und Anna souverän in der Verteidigung und selbst Helen hat ihre Zurückhaltung am Platzrand zurückgelassen. Lilli hat einen guten Job gemacht, wenn man bedenkt, daß sie erst einmal in der Halle im Tor gestanden hat. Halle und Feld sind ganz unterschiedlich! Die Mädels haben auf jeder Position, egal wo die Trainerin sie hingestellt hat, ihr Bestes gegeben. Die Trainerin kann nur sagen: Bravo Mädels! Vielen Dank den Eltern für's Anfeuern und die Langmut mit den Kindern, die sich doch einige Albernheiten am Rande erlaubt haben. Für mich war das: "Gute Laune Pur"! Gespielt haben: TW Lilli Brandner, Jana Weinstock, Anne Hoermann, Anna Hoffmann, Svea Lachnit, Helen Schumann, Marnie Bennemann, Romi Vogler, Charlotte Oelmüller. Trainerin: Hiltrud Haase. Vielen Dank fürs Schiedsrichtern, Papa Vogler! HH/JM

 
eintracht_zufallsbild_0010.jpg
Unsere Partner:

GANT

KS-Klima

Dortmunder Kronen

Hockeyshop